• Christoph Tschaar

Ferkeltaxe

Bekanntlich sind es die kleinen Dinge, welche Freude bringen.

Vier kleine Radachsen und ein Blick zusammen mit meinem Sohn in den Eisenbahnkatalog haben uns dazu gebracht die Triebwagen VT 98 für die Holzeisenbahn nachzubauen.

Im Prinzip nur ein Holzklotz aus Sipo Mahagoni und Ahorn und natürlich einiges an Schleifarbeit.



Die Puffer sind aus Nägeln und Fahrgestelle mussten diverse male angepasst werden, damit das Gespann auch um Kurven und über Berge kommt.



In meiner Heimat hießen diese Schienenbusse "Ferkeltaxe", hier im Südwesten etwas ziviler "Roter Brummer". Die Erinnerung an die rumpeligen Fahrten nach Schmalkalden gepaart mit der Wahnsinnsrundumsicht ist etwas, das mein Sohn aus den modernen Triebwagen nicht kennt. Dafür hatten wir ein paar schöne Stunden in der Werkstatt.