• Christoph Tschaar

Emporio

Diesmal geht es hoch hinaus.

Knappe 10 Meter stehen uns im ehemaligen Orgelsaal zur Verfügung.

Das macht einerseits kreativ, andererseits möchte man den Raum auch nutzen. Und so kommt eins zum anderen und die Ideen sprudeln, wie man diesen Raum besser nutzten kann ohne eine Charakteristik zu zerstören.



Was das ist? Ein Model im Maßstab 1:50. Das vorn ist ein großer Mensch und oben steht ein Bett. Oben meint dann 5 Meter 30, somit wird natürlich auch ein Geländer nötig.

Eigentlich sind es dann doch nur vier Bretter, die dem Raum ein neues gestalterisches und funktionelles Element verpassen sollen.


Einen besseren Eindruck der Dimensionen gibt folgendes Bild



Die Stoffbahn stellt einen der vertikalen Träger dar. Die geplanten Dimensionen betragen 1,8 Meter Breite und 6,5 Meter höhe. Im Hintergrund liegen schon die Tannenholzbretter zum Akklimatisieren. Diese Menge reicht jedoch nur für die horizontalen Elemente.


Sodann reift die Idee und wird immer konkreter.

Der Zugang zur Ebene wird im ersten Stock vom Wohnzimmer aus erfolgen und dann führt eine schmale steile Treppe zwischen den vertikalen Elementen auf die zweite Ebene. Diese wird sogar eine passable Fläche bieten. Ob man sich da oben wirklich wohl fühlt, steht noch offen.