• Christoph Tschaar

Für Matilda

Ein klarer Auftrag und ein klarer Zweck, aber wie soll es denn nun aussehen? Zugegeben ich habe mich schwer getan bei der Gestaltung für Matildas Wickelkommode. Matilda wohnt mittlerweile in Franken, war aber zu dem Zeitpunkt noch nicht auf der Welt. Also einfach dem Gefühl vertrauen und etwas bauen, das hoffentlich zum Charakter der kleinen Dame passen wird.

Um die Sache nicht zu spannend zu gestallten: Es hat funktioniert, Matilda ist zufrieden mit der "Wartungsstation"!



Doch Schritt für Schritt. Begonnen hat alles mit dem Tannenholz. Vom Sägegatter des Vertrauens geholt, hat es besonders bei liegenden Jahresringen eine wunderschöne Maserung. Also eine ordentliche Anzahl aufschneiden und klimatisieren lassen. Danach mit abwechselnder Maserung verleimen. Dann erkennt man die einzelnen Bretter kaum noch.



Weder Maserrichtung noch -orientierung entspricht der reinen Lehre. Die Platten arbeiten dann auch ordentlich was mit entsprechenden Strebeleisten kompensiert werden muss. Doch zunächst mal den Korpus verleimen.



Als komplentäres Holz kommt Kirschbaum zum Einsatz. Auch hier wieder ein paar Hölzer mehr, denn der Wurm steckt im Detail.



Eine ebenfalls sehr attraktive Maserung besitzten die vier Holme, welche dann zu Beinen der Wickelkommode werden. 45 auf 45 Millimeter wirken sehr wuchtig. Mit zwei Innenschrängen versehen wird es optisch wesentlich leichter.



Die Deckplatte stammt aus einem Projekt, das einmal eine Treppe werden sollte. Sehr Massiv, aber ebenfalls Tanne - passt. Verstrebungen sind bei dieser Konstruktion Pflicht. Weniger wegen der strukturmechanischen Beanspruchung beim Wickel, als dem Eigenleben des Holzes geschuldet.



Die Schubladen sind ebenfalls recycelt und waren vormals in der Pfeifenwerkstatt verbaut. Alles gut verleimen und dann kann auch schon gefinished und mit Hartwachs behandelt werden. Trotz nicht exotischer Hölzer ist eine sehr ansprechende Gestalltung der Front gelungen. Die Schubladen werden übrigens nur in Holzleisten geführt. Das funktioniert sehr gut - meint leicht, aber doch mit angenehmem Gefühl.



Abschließend noch ein paar Impressionen. Der Wickel-Einsatz ist von IKEA. Die Umrandung kann einfach mit einer Flügelmutter entfernt werden. Einerseits des Transportes wegen und andererseits kann die Kommode später ohne Wickelauflage benutz werden.