top of page

Gengenbacher Hocker

Mal wieder etwas Schönes machen und die beiden Holzarten Kirsche und Ahorn mittels Holzhandwerk in eine spannende Beziehung stellen.



Dieses Paar Ulmer Hocker ist komplementär aufgebaut. Wo sich bei dem Einen Kirschholz befindet, hat der Andere Ahorn. Beide Hölzer sind sich von der Struktur her nicht unähnlich und greifen damit nicht zur mechanisch, sondern auch ästhetisch in einander.



Mit frisch geschärften Sägeblättern ging das Zinken diesmal gut von der Hand und mittels Gurtspann-Verleimung sitzen die Zinken wunderbar ineinander.



Bei den Füßen findet das Wechselspiel ebenfalls statt. Mit dem Auge fürs Detail folgt sogar die Maserung der äußeren Form.



Der Ulmer Hocker ist nun vor genau 70 Jahren von Max Bill erdacht worden. Seit diesem Jahr ist dieses sehr schlichte Möbel frei von Rechtsansprüchen und auch ich werde noch das ein oder andere Exemplar davon fertigen, denn dieses Paar wird bei einem Pärchen in Gengenbach sein neues Zuhause finden.




Comments


bottom of page